Kontakt: Herr Dr. Döpke
Ort: Sommer: Bienenstand, Winter: nach Absprache
Jahrgang: 5-12
Zeit: Donnerstag, 7. / 8. Stunde

Du hast Spaß an der Arbeit mit Tieren, interessierst dich für die Umwelt und hast Lust, selber anzupacken?

Was machen wir?

  • Honig frisch aus dem Bienenvolk ernten
  • Bienenvölker durch die Saison begleiten
  • „gute imkerliche Praxis“: Bienen gesund halten
  • mit Geräten und Technik arbeiten
  • Betriebsweisen verstehen
  • Wachs gewinnen und verarbeiten

Qualifikationsangebote nach DIB-Kriterien:

  • „Imkerliche Grundschulung“
  • „Fachkundenachweis Honig“

Nach etwa zwei Jahren Imkerausbildung und erfolgreicher Qualifikation ist es möglich, diese Zertifikate des Deutschen Imkerbundes (DIB) zu
erwerben. So können selbst Bienenvölker gehalten und eigener Honig produziert werden!

Die AG „Bienen / Schulimkerei“ trifft sich jeden Donnerstag in der 7./8. Stunde.

  • Im Sommer (aktive Bienensaison): Bienenstand
  • Im Winter (Bienen in Winterruhe): Erdkunderäume

AG Imkerei

Kontakt: Frau Dr. Lückmann
Ort: Raum 116
Jahrgang: 9-12
Zeit: Montag, 8. Stunde

Der BundesUmweltWettbewerb (kurz BUW) wird vom Leibniz-Institut für Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik in Kiel ausgetragen.

Gemäß dem Motto „Vom Wissen zum nachhaltigen Handeln“ sollen sich interessierte SchülerInnen mit Ursachen und Problemen im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit auseinandersetzen.

Teilnehmen können SchülerInnen ab der 10. Klasse.

BundesUmweltWettbewerb

BUW – BundesUmweltWettbewerb

Lückmann

ab 9

mo, 8. Std.

R116

Kontakt: Frau Scetaric
Ort: Raum der Stille
Jahrgang: 5-12
Zeit: Dienstag, 8. / 9. Stunde

In Berasia, nahe Bhopal, liegt die Father Angel School, die seit 2014 unsere Partnerschule ist. Diese beinhaltet sowohl einen Kindergarten als auch die Klassen 1 bis 10 sowie ein angrenzendes Hostel für Jungen, deren täglicher Schulweg zu weit ist. Die Schüler dieser Schule stammen vornehmlich aus Familien ländlicher Regionen, wobei die IndienHilfe die Hälfte des Schulgeldes übernimmt.

Auch in Bhopal selbst unterhält die IndienHilfe zahlreiche tolle Projekte. Auf einem 50 ha großen Areal befinden sich dort eine Schule für ca. 1000 Schülerinnen und Schüler, ein Jungen- und ein Mädchen-Hostel für Schulkinder, die Waisen oder sehr arm sind, zwei Waisenhäuser für kleine Kinder, die Pilar Father-Station mit Kapelle sowie eine landwirtschaftliche Nutzfläche mit Viehwirtschaft, wodurch sie sich zum Teil selber ernähren können. Außerdem werden von der IndienHilfe ein Lepraashram, eine Kolonie ehemaliger Leibeigener, eine Arztstation sowie eine Nähschule unterstützt.

Obwohl in den Waisenhäusern ca. 100 Kinder in einem Schlafsaal auf dem Boden oder im Hochbett schlafen müssen und sie nicht mehr als eine Truhe ihr eigen nennen können, bleiben die vielen lachenden Kinder mit ihrer Herzlichkeit und Dankbarkeit in Erinnerung. Nicht zuletzt der großartigen Arbeit von engagierten und motivierten Schwestern und Patres ist es zu verdanken, dass bei den Kindern ein Gefühl von Geborgenheit und Zuhause entsteht.

Wer Lust bekommen hat, Teil dieser tollen Projekte zu werden und dafür zu sorgen, dass Bedürftige in Indien eine Zukunft haben, sowie etwas über das Land Indien und seine Kultur lernen möchte, der ist herzlich eingeladen, zur Indienhilfe AG zu kommen.

Wir freuen uns auf euch.

indienhilfe

Scetaric

5-12

di, 8./9. Std.

R.der Stille

Kontakt: Frau Leone
Ort: Nach Absprache
Jahrgang: 5
Zeit: Mittwoch, 6. / 7. Stunde, 14-täglich

Interessenschwerpunkt Welt und Menschen

Leone

5

mi, 6./7. Std., 14tägig

 
Kontakt: Frau Rapp
Ort: Nach Absprache
Jahrgang: 6
Zeit: Mittwoch, 6. / 7. Stunde, 14-täglich

Interessenschwerpunkt Welt und Menschen

Rapp

6

mi, 6./7. Std., 14tägig

 
Kontakt: Frau Baumeister / Frau Ellermann
Ort: Raum der Stille
Jahrgang: 10
Zeit: Montag, 7. Stunde

In der Konfliktlotsen-AG lernen die Teilnehmer der 9. Klassen Strategien zur effektiven Kommunikation, Gesprächsführung, Konfliktlösung, Konfliktprävention und Vermittlung im Konfliktfall kennen.

Die Teilnehmer werden auch in der Durchführung von Klassenaktionen geschult, um später die Klassenlehrer in der Arbeit mit den jungen Schülern (vornehmlich Jg. 5-6) zu unterstützen.

Die Teilnehmer der AG werden im weiteren Verlauf ihrer Schullaufbahn (in der 10. Klasse) als Vermittler in Konfliktfällen und Klassenpaten am GidW eingesetzt.

konfliktlotsen

Konfliktlotsen Kl. 10

Baumeister/Ellermann

10

mo, 7. Std.

R. der Stille